Skip to main content
Porträt Anselm Bilgri

Anselm Bilgri

Mediator, Mitbegründer der "Akademie der Muße"

Themen: Gesellschaft und Kultur, Politik und Wirtschaft, Out of the box

Sprachen: Deutsch


Kontaktinformationen

Ramsauer Rednermanagement
Hauptstraße 32 | 86925 Fuchstal | Telefon +49 8243 960980

Redner/in jetzt anfragen


Anselm Bilgri spannt als ehemaliger Benediktinermönch, Seelsorger und Theologe den Bogen von der Philosophie und Religion zur Wirtschaft. Er stellt die Anforderung eines werteorientierten Lebens, einer werteorientierten Führungs- und Unternehmenskultur, in den Kontext jahrhundertelanger Erfahrung. 

Als langjähriger Leiter der Wirtschaftsbetriebe von Kloster Andechs verfügt er über Management- und Führungserfahrung vor dem Hintergrund der Regel des Heiligen Benedikt. Dieser hat damit bereits vor 1500 Jahren die Grundordnung für die ersten Wirtschaftsbetriebe des mittelalterlichen Europas gelegt – ihre Grundsätze sind bis heute von hoher Aktualität. Dreißig Jahre war Anselm Bilgri Benediktinermönch, u.a. Wirtschaftsleiter und Prior von Kloster Andechs in Oberbayern, das er zu einem auch ökonomisch erfolgreichen spirituellen Zentrum mit weltweitem Ruf geformt hat. Nachdem er den Orden verlassen hatte, gründete er das Anselm Bilgri Zentrum für Unternehmenskultur. Seit 2008 ist Bilgri als Vortragender, Buchautor, Coach und Mediator selbstständig, und er ist Mitbegründer der „Akademie der Muße“ (2013). 

Vor diesem Hintergrund ist Anselm Bilgri ein gefragter Vortragsredner im gesamten deutschen Sprachgebiet. Sein Themenspektrum reicht von der Werteorientierung zu aktuellen Fragestellungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Anselm Bilgris Themen ergeben sich aus seiner außergewöhnlichen Biografie als Benediktinermönch, Theologe und Seelsorger. Als Manager, Führungskraft und Marketingexperte. Als Gratwanderer zwischen Kirche und Welt, Unternehmensberater und gefragter Buchautor. Die Basis, von der aus er die Welt, insbesondere die Wirtschaftswelt, mit ihren so vielfältigen Erscheinungsformen betrachtet, bleibt dabei das werteorientierte Weltbild des Christentums und des benediktinischen Mönchtums. 

Anselm Bilgri hat in seiner über 35-jährigen Seelsorger-Tätigkeit unzählige Menschen in den besten und in den schwierigsten Momenten ihres Lebens begleitet: mit theologischer Bildung, mit menschlicher Nähe. In seinem neuen Buch „Bei aller Liebe“ plädiert Bilgri für die Abschaffung des Zölibats, denn „Tatsächlich geht es beim Problem des Zölibats um viel mehr als das unerfüllte Sexualleben von Priestern. Es betrifft im Grunde die Existenz der katholischen Kirche, zumindest in den westlichen Ländern.“ Zu diesem Thema hat Anselm Bilgri noch viel zu sagen. 

Themenvorschläge

I Unternehmenskultur und Führung  

  • Die Benediktsregel – ein Organisation- und Führungshandbuch für heute?  
  • Fail early and learn qickly – Plädoyer für eine andere Fehlerkultur  
  • Der Mensch im Mittelpunkt – ein erfolgversprechender Perspektivenwechsel  
  • - die Technik soll dem Menschen dienen, nicht anders herum  
  • Digitalisierung – Chancen und Risiken für Wirtschaft und Gesellschaft  
  • Stabilität und Wandel – was beim change management meist übersehen wird 

II Ethik und Werte in der Gesellschaft  

  • Clash of Civilisations – welche Werte sind uns teuer?  
  • Werteorientiertes Leben und Wirtschaften – wie geht das? 

III Gelungenes Leben – Lebenskunst  

  • Herzensbildung – worauf es ankommt in einer ökonomisierten Welt  
  • Vom Glück der Muße – Wege durch die Beschleunigung  
  • Mit Neugier in den Ruhestand – eine Aufgabe für Unternehmen und Individuen 

IV Philosophie, Spiritualität und Religion  

  • Bei aller Liebe – Der Zölibat muss weg!  
  • Zum Wesentlichen vordringen – der Anwendernutzen des Christentums  
  • Wege zum Glück – Lehren der Alten Meister für schwierige Zeiten 

Redner/in jetzt anfragen
Zurück zur Auflistung aller Redner