Profilbild Prof. Dr. Bernd Groner

<DRUCKEN <MERKEN

Prof. Dr. Bernd Groner
Professor für Tumorbiologie und Infektionskrankheiten


Professor Bernd Groner hat an der Universität von Pittsburgh, USA, Biochemie studiert und 1975 seine Doktorarbeit abgeschlossen. Seine Arbeit befasste sich mit dem Metabolismus von Polyadenylsäure. Von 1975 bis 1980 sammelte er Erfahrung als „post-doctoral fellow“ an der Columbia University, New York; dem Max Planck Institut für Molekulare Genetik, Berlin und dem Schweizerischen Institut für Experimentelle Krebsforschung, Lausanne. 1980 wechselte er als “senior scientist” und Gruppenleiter an das Forschungszentrum Karlsruhe. Die wissenschaftlichen Projekte dieser Zeit befassten sich mit der Molekularbiologie der Transkription, i.e. der Synthese der mRNA, und den Wirkungsmechanismen der Steroidhormone. Grundlegende Erkenntnisse wurden gewonnen. Von 1983 bis 1988 war Bernd Groner Direktor des Ludwig Instituts für Krebsforschung in Bern und von 1988 bis 1993 Member des Friedrich Miescher Instituts in Basel. Er war an der Entwicklung der ersten zielgerichteten Therapeutika beteiligt, i.e. rekombinanten Proteinen, die aus Antikörperdomänen und toxischen Domänen zusammengesetzt waren. Von 1993 bis 1998 leitete Bernd Groner als Direktor das Institut für Experimentelle Krebsforschung der Klinik für Tumorbiologie, Freiburg und von 1998 bis 2012 das Georg Speyer Haus, Institut für Biomedizinische Forschung in Frankfurt/M. Er ist Professor für Tumorbiolgie und Infektionskrankheiten der Medizinischen Fakultät der Goethe Universität Frankfurt. Während dieser Zeit arbeitete er an der Entwicklung neuer, innovativer Krebsmedikamente.
Seine Arbeiten wurden von wichtigen öffentlichen und privaten Forschungsförderungs-Organisationen in Deutschland und der Schweiz, sowie durch Kollaborationen mit Pharmaunternehmen, unterstützt. Er hat etwa 300 wissenschaftliche Publikationen aufzuweisen, und wurde in der wissenschftlichen Literatur etwa 20.000 Mal zitiert. Er dient in “editorial boards” von führenden wissenschaftlichen Journalen, und den “scientific advisory boards” nationaler und internationaler Institute. Er wurde mit Wissenschaftspreisen in Deutschland, der Schweiz und Grossbritannien ausgezeichnet; hat die Biotechnologie Firma „G2M-Cancer Drugs AG“ mitbegründet und fungierte als Vorsitzender ihres Aufsichtsrates. Er hat umfangreiche Erfahrung in der Planung und Durchführung origineller Grundlagenforschung, Wissenschaftsadministration, Beratung von staatlichen und privaten Gremien und der kommerziellen Biotechnologie.

Themenbeispiele:

Das Krebsproblem: Woher kommt diese Krankheit und was können wir dagegen tun?

Grundlagenforschung und klinische Anwendungen neuer Einsichten: Fortschritte in der Krebstherapie

Jak/Stat signaling and its role in the targeted therapy of cancer

Progress in cancer therapy through immune intervention


Sprachen: Deutsch, Englisch


Kontakt:

Ramsauer Rednermanagement, Hauptstraße 32, D-86925 Fuchstal
Ansprechpersonen: Frau Ulrike Ramsauer (Onlineanfrage), Frau Eve Bazata(Onlineanfrage)


Unsere Empfehlung

Information

 en flag We also offer English speaking service. Please contact us via eMail or phone.

fr flag Nous offrons notre service en français. Contactez-nous dans ce cas.

de flag Wir vermitteln Redner in verschiedenen Sprachen. Bitte kontaktieren Sie uns per eMail oder Telefon.

München

home Ramsauer Rednermanagement
leer Hauptstraße 32, D-86925 Fuchstal
person Ansprechpartner:
leer Ulrike Ramsauer, Eve Bazata
telefon Telefon Ulrike Ramsauer: +49 8243 96098 -1
telefon Telefon Eve Bazata: +49 8243 96098 -3
email Online: Kontaktformular

Berlin

home Barbara Stang PR Consulting
       Schlegelstraße 21, D-10115 Berlin
person Ansprechpartner:
leer Barbara Stang
telefon Festnetz: +49 30 21606125
handy Mobil: +49 175 5632602
email Online: Kontaktformular

Zum Seitenanfang