Profilbild Prof. Dr. Kurt Biedenkopf

<DRUCKEN <MERKEN

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf
Sächsischer Ministerpräsident a.D.


Kurt Biedenkopf war zeitweise enger Vertrauter von Kanzler Helmut Kohl.
Der studierte Jurist war immer in den vorderen Reihen der CDU /CSU zu finden.
Nach der Wiedervereinigung Deutschlands war er der erste Ministerpräsident
im wiederentstandenen Freistaat Sachsen und wirkte fast zwölf Jahre lang an der
Spitze an dessen Aufbau und Gestaltung mit. Auch nach dem Ende seiner Amtszeit
im Jahr 2002 ist er weiter als Redner, Buchautor, Wissenschaftler und Berater aktiv.
Als zugelassener Rechtsanwalt arbeitet er in einer Bürogemeinschaft.

Im Anschluß an das Abitur und das juristische Studium wurde Biedenkopf 1964 als Ordinarius für Handels-, Wirtschafts- und Arbeitsrecht an die Ruhr-Universität Bochum berufen.
Im Herbst 1970 ergab sich für Kurt Biedenkopf ein Wechsel zum Mitglied der zentralen Geschäftsführung des Henkelkonzerns in die freie Wirtschaft. 1973 ernannte man ihn zum Generalsekretär der CDU, 1976 wählte mam ihn erstmals in den Deutschen Bundestag. Es wurde ihm das Amt des wirtschaftspolitischen Sprechers der CDU/CSU-Fraktion übertragen. Der Fall der Berliner Mauer im November 1989 führte zu Kurt Biedenkopfs Engagement im Prozess der Wiedervereinigung Deutschlands. Anfang 1990 berief man ihn von der damaligen Karl-Marx-Universität in Leipzig als Gastprofessor für Wirtschaftspolitik.

Er wurde vom Sächsischen Landtags zum ersten Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen (Okt. 1990) gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis ins Jahr 2002. An der Hertie School of Governance ist er seit 2003 als Vorsitzender des Kuratoriums am Aufbau der ersten deutschen „Professional School for Public Policy“ in Berlin maßgeblich beteiligt. Zusätzlich wurde er Gründungspräsident und inzwischen Ehrenpräsident der „Dresden International University“.

Themen
Die Zukunft des Arbeitsmarktes
Grundlagen, Entwicklung und Zukunft der europäischen Integration
Die Rolle Deutschlands in Europa
Die Erweiterung der Europäischen Union
Fragen des atlantischen Bündnisses
Die Reform und Erneuerung der sozialen Systeme
Probleme einer ökologischen Marktwirtschaft

Publikationen
Die Ausbeutung der Enkel - Plädoyer für die Rückkehr der Vernunft
1989 – 1990 ein deutsches Tagebuch
Einheit und Erneuerung
Die neue Sicht der Dinge


Sprachen: Deutsch

Themenbereiche: Politik und Wirtschaft

Kontakt:

Ramsauer Rednermanagement, Hauptstraße 32, D-86925 Fuchstal
Ansprechpersonen: Frau Ulrike Ramsauer (Onlineanfrage), Frau Eve Bazata (Onlineanfrage)


Unsere Empfehlung

Information

 en flag We also offer English speaking service. Please contact us via eMail or phone.

fr flag Nous offrons notre service en français. Contactez-nous dans ce cas.

de flag Wir vermitteln Redner in verschiedenen Sprachen. Bitte kontaktieren Sie uns per eMail oder Telefon.

München

home Ramsauer Rednermanagement
leer Hauptstraße 32, D-86925 Fuchstal
person Ansprechpartner:
leer Ulrike Ramsauer, Eve Bazata
telefon Telefon Ulrike Ramsauer: +49 8243 96098 -1
telefon Telefon Eve Bazata: +49 8243 96098 -3
email Online: Kontaktformular

Berlin

home Barbara Stang PR Consulting
       Schlegelstraße 21, D-10115 Berlin
person Ansprechpartner:
leer Barbara Stang
telefon Festnetz: +49 30 21606125
handy Mobil: +49 175 5632602
email Online: Kontaktformular

Zum Seitenanfang